Im Glen Golf Club immer im Blick: der Bass Rock
Im Glen Golf Club immer im Blick: der Bass Rock

1906 gegründet ist der Club im Vergleich zum anderen Club in North Berwick recht jugendlich. Der Platz ist eine Mischung aus Links und Clifftop mit teils sehr spektakulären Ausblicken auf das Meer und den Bass Rock im speziellen. Am Design beteiligt waren Ben Sayer und James Braid.

Der Kurs befindet sich auf zwei Ebenen. Ungefähr 4 Löcher sind auf Meeresebene und der Rest oben auf den Klippen. Daher auch die tollen Ausblicke. An Loch 1 spielt man beispielsweise den Abschlag in eine flache Ebene um dann dann mit Schlag 2 das blinde Grün in knapp 20 Meter Höhe anzuspielen. Am besten gefielen mir 2 Par 3 Löcher. Die 9, bei der man vom erhöhten Abschlag ca. 200 Yard bergab Richtig Meer spielen muss. Und natürlich das Signature Hole. Die 13. Kurzes, blindes Par 3 am Meer entlang. Das Ergebnis seines Schlages sieht man nur, wenn man am Grün angekommen ist. Oft genug wird man sicher auch keinen Ball finden… :-)

Der Platz ist sehr gut gepflegt und vom Greenfee mit 37 Pfund recht günstig. 18 Loch und Par 70. Mit 6048 Yards auch nicht allzu lang.

Fazit: Wenn man in East Lothian ist, dann ist dieser Platz Pflicht

Gamezeen is a Zeen theme demo site. Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Kategorien