Bandon Trails

Unsere Bewertung

8 Linksgolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Bandon Trails hat ein optisches Problem. Als einziger Kurs im Resort, der keinen Blick auf den Ozean hat, fehlt ihm rein äußerlich der Sexappeal der anderen 3 13/18 Plätze. Doch auf der anderen Seite ist es auch das Trumpf-Ass des von Bill Coore und Ben Crenshaw designten Kurses. Nach Runden auf Pacific Dunes und Bandon Dunes leidet das Golferhirn ein wenig unter Reizüberflutung, die gespielten Löcher verschmelzen in der Erinnerung. Bandon Trails ist daher ideal, um den Gaumen zu neutralisieren.

Die 18 Löcher von Bandon Trails führen nicht nur durch ein bewaldetes Gebiet, sie bieten auch große Höhenunterschiede. So groß, dass es zwischen dem 13. Grün und dem 14. Tee einen Shuttle Service gibt. Der 14. Abschlag liegt am höchsten Punkt des Resorts und wird von Mitarbeitern „Cardiac Hill“ getauft, weil es hier schon einige Herzinfarkte gab. Allerdings steht hier nicht deshalb ein Gedenkstein. An diesem Ort warf Mike Keiser einen Blick über das Gelände und entschloss sich, Bandon Dunes zu erwerben.

Retrospektiv ist es für mich etwas schwer, über den Flow der Runde zu schreiben. Ich bin als Einzelspieler gestartet, wurde an Loch 4 von einem Dreier-Flight eingeladen, sie zu begleiten. Weil wir trotzdem danach auf Langsamspieler warten musste, bot uns ein Marshall an, quasi Querfeldein zu spielen. Per Shuttle brachte er uns von Loch 5 zu Loch 8, dann von der 16 zur 6 zurück und von der 7 zur 17. Eine Aktion, die uns am Ende eine Stunde Spielzeit sparte, aber aus dem Fluss der Löcher ein wenig herausriss. Dennoch versuche ich, die Runde so zu beschreiben, wie sie normalerweise gespielt wird.

Der Platz beginnt mit zwei durch Dünen gerouteten Löchern. Ein Par 4, das im Dogleg nach links zu einem erhöhten Grün führt. Und ein bergab führendes Par 3. Doch der richtige Spaß beginnt erst mit der dritten Bahn, ein Par 5 – die Spezialität von Coore und Crenshaw. Das Fairway ist großzügig, aber auf der kürzesten Linie und für den zweiten Schlag in der Fairwaymitte warten Bunker. Bahn 4 führt parallel zurück, bietet aber trotzdem ein ganz anderes Terrain weil zur Mitte ein Hügel wartet.

Das letzte Highlight auf den Front 9 bildet die 8, ein selbst von den Backtees nur 293 Meter kurzes Par 4, das zum attackieren verführt aber jeden Schlag zu weit links gnadenlos bestraft. An der 11 wartet dann das einzige Wasserhindernis. Das 407 Meter lange Par 4 erinnert ein wenig an eine Indy-Car-Kurve. Es geht in einem Dogleg nach rechts und fällt Richtung Grün ab. Bei einem aggressiven Drive in Richtung der Waste Area im Dogleg wartet nur ein kurzes Eisen ins Grün und senkt das Risiko, rechts vom Grün im Wasser zu landen.

Die enttäuschende 12, ein über 200 Meter langes Par 3 ohne nennenswerte Features, doch das ist nur ein kleiner Schluckauf im besten Abschnitt des Platzes. Die 13 schlängelt sich (großzügig) durch den Wald zu einem erhöhten Grün, das nach links, rechts und vorne stark abfällt. Und die 14 ist der erwähnte „Cardiac Hill“. Der Ausblick ist unglaublich, das Loch selber sehr kontrovers. Das unter 300 Meter kurze Par 4 führt stark bergab. Viele hassen, dass nach rechts verlorene Drives einen blinden Schlag in ein sehr schmales Grün nach sich ziehen. Aber im Grunde genommen ist es die perfekte Verkörperung von Risk-Reward. Meine Spielpartner hassten es, für mich war es mit das beste Loch des Platzes.

Die Krone bekommt allerdings Loch 17. Der Blick auf das Par 3 ist bereits Gold wert aufgrund der schön zu einem Zaun dekorierten toten Bäume. Und das perfekt von Bunkern und einer False Front geschützte Grün macht die 166 Meter lange Bahn zu einer spielerischen Herausforderung. Die Schlussbahn von Bandon Trails ist allerdings gewöhnungsbedürftig, da es bei dem Par 4 kaum möglich ist, den Drive gut zu platzieren, da der Kamm über den er führt zu schmal ist, um den Abschlag zu halten.

Das kann den guten Eindruck des Platzes aber nicht schmälern. Bandon Trails ist eine spannende Herausforderung, die sich wohltuend vom Rest der Plätze abhebt. Die großen Wow-Momente bleiben zwar aus, aber würde der Platz irgendwo anders liegen, würde man sich darum reißen, hier aufteen zu können.

Gespielt am: 11.10.2018

Zusammenfassung
Gespielt am
Bewerteter Platz
Bandon Trails
Bewertung
41star1star1star1stargray

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.