Berliner GC Gatow

Unsere Bewertung

4 Reisegolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Berlin geht es, was Golfplätze betrifft, ähnlich wie Hamburg. Auf dem Stadtgebiet gibt es kaum Golfplätze. In Berlin ist es sogar noch extremer. Hier war man bis zur Wiedervereinigung auf das doch recht kleine Stadtgebiet von West Berlin beschränkt. Und Golf gab es lange Zeit nur für die Besatzungsmächte oder eine sehr kleine Elite von doch eher wohlhabenden und einflussreichen Berlinern. Es gab bis 1969 nur den Golfplatz in Wannsee. 1969 bauten dann die Briten den damaligen 9-Loch Platz in Gatow. Das passte gut zu meiner Sammlung an ehemaligen Plätzen der Briten in Deutschland.

Die Geschichte

Der Club in Gatow hat in seinen 50 Jahren des Bestehens eine bewegte Geschichte hinter sich. Angefangen als British GC Gatow auf Teilen des ehemaligen Flughafens Gatow wurde der Platz die ersten 20 Jahre nur von den Briten genutzt. Kurz nach der Wiedervereinigung wurde mit dem Berliner GC Gatow eine Vereinbarung zur gemeinsamen Nutzung abgeschlossen. In den 90er Jahren sollte der Platz einige Male geschlossen werden, um dort Wohnungen zu bauen. Am Ende des Jahrzehnts wurde das Gelände des Clubs dann von der Stadt Berlin gekauft. Mit dieser Sicherheit wurde der Platz dann auf die heutigen 18 Löcher erweitert.

Für die Erweiterung des Platzes wurde unter anderem ein Teil der Kladower Kohlengrube genutzt. Hier war über Jahrzehnte knapp 700.000 Tonnen Kohle gelagert. Dies war fast die Hälfte der Senatsreserve der Stadt Berlin. Da man nach der Wiedervereinigung wohl nicht mehr mit einer Blockade West-Berlins rechnete, wurde die Kohle weggeschafft. Wenn man am heutige Abschlag der 6 steht, kann man sich gut vorstellen, wieviel Kohle hier lagerte.

Der Platz

Nun aber genug mit Geschichte und etwas mehr über den Platz in Gatow. Der Platz besteht aus zwei Teilen. Dem alten und dem neuen Teil. Man kann grob sagen, alles was Parklandgelände ist, gehört zum ursprünglichen 9-Loch Platz. Das ganze war vor 50 Jahren übrigens wesentlich offener. Da kann man gut sehen, wie Bäume in 50 Jahren wachsen können. Alles, was derzeit meist offenes Gelände ist, wurde mit dem Umbau im Jahre 2000 zugefügt.

Mit Loch 3 geht es dann in den neuen Teil des Kurses. Ein nicht so langes Par 5, bei dem zum Ende etwas links das erhöhte Grün platziert wurde. Nach einem Par 3 und einem kürzeren Par 4 geht es dann zur alten Kohlenhalde. Am Abschlag der 6 sieht man unter sich ein großes Tal, welches heutzutage mit einem zentralen See bestückt ist. Ein längeres Par 5, bei dem es erst geradeaus geht, um dann zwischen einem Wald und dem See Richtung Grün zu kommen. Für mich ist das eines der Löcher, die beim ersten Besuch im Kopf bleiben. Das andere erwähnenswerte Loch auch den ersten 9 ist die 8. Ein mittellanges Par 4 mit einem erhöhten Abschlag und und einem Hügel zum Grün. Hier verlässt man wieder die Kohlengrube.

Im alten Teil der zweiten 9 ist für mich die 11 erwähnenswert. Ein kurzes Par 4 mit einem Dogleg links. Hier stand ich dann beim zweiten Schlag vor einem Bunkerlandschaft vor dem Grün. Das sieht recht nett aus und ich musste meinen zweiten Schlag präzise setzen. Mit Loch 13 geht es wieder in den Parklandplatz. Wald ist zwar immer nett anzusehen, aber irgendwie spielt man immer nur parallele Bahnen hin und her. Das wurde mir irgendwann etwas langweilig. Abwechslung kam dann wieder mit Loch 18. Kurzes Par 4 mit einem Dogleg rechts. Der zweite Schlag muss hier sehr präzise gesetzt werden. Das Grün ist rechts und vorne gut von einem Bunker geschützt. Zudem ist die Schneise im Wald auf dem Weg zum Grün recht eng. Schöner Abschluss.

Nach der Runde gönnte ich mir ein Getränk und Spargel auf der schönen großen Terrasse des Clubs. Von hier konnte ich das sehr großzügige Puttinggrün und das Grün der 18 beobachten. Das Wetter war schön und die Leute waren nett. Ein Platz zum wohlfühlen. Mit der Runde in Gatow hatte ich zudem den sechsten Platz der British Forces in Deutschland geschafft. Nun fehlt mir nur noch der ehemalige Platz der Royal Airforce in Wildenrath.

Fazit: Der am nächsten zum Zentrum gelegene Platz Berlins ist nichts besonderes, aber guter Durchschnitt.

Gespielt am 21.05.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.