Die 3 schlechtesten Golfplätze des Ruhrgebiets

Nachdem ich nun alle 36 Golfplätze im Ruhrgebiet gespielt habe, dachte ich mir im Gegensatz zu sonst, heute mal nicht über die tollsten und besten, sondern über die nach meiner Erfahrung 3 schlechtesten Plätze zu schreiben. Vielleicht hilft eine solche Wertung, negative Erfahrungen zu verhindern oder auch mal wieder ein Golfabenteuer mitten in Deutschland zu erleben. Hier nun die Plätze (der schlechteste zuletzt):

Jammertal

Das Jammertal hat einen sehr guten Ruf, was das Hotel mit dem tollen Wellnessangebot betrifft. Und ehrlicherweise hat man sich auch bei dem zum Hotel gehörenden 9-Loch Platz Mühe gegeben. Aber leider ist alles doch sehr einfach. Sehr kurze, enge Löcher, die vernünftig gepflegt waren, aber im ganzen nicht überzeugen konnten. 7 Par 3, davon 4 unter 100m und eins der beiden Par 4 nur 250m. Auch wenn auf die Fläche nicht mehr passt. Ausser für absolute Anfänger ist der Kurs sonst kaum geeignet.

Hillerheide

In die alte Rennbahn von Recklinghausen hat man irgendwann einen 9-Loch Platz gebaut. Dieser ist aber so rudimentär und einfach, dass es fast schon weh tut. Auf dem Platz rannten Spaziergänger herum, die auch mal Bälle aufnahmen. Zudem konnte man diese nicht überall sehen, wenn man schlug. Also auch gefährlich! Das günstige Greenfee habe ich übrigens bei einem Traktorfahrer, der dort auf freiwilliger Basis den Platz pflegt (etwas Rasen mähen).

Kemnader See

Der Kurs mit beigefügter Range ist eine Mischung aus seltsamen Design und schlechten Platzzustand. Mehr brauche ich eigentlich nicht zu sagen. Nur was für Masochisten!

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.