Llao Llao Golf Club

Unsere Bewertung

4 Reisegolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Argentinien ist ein riesiges Land. Von Norden nach Süden ist es knapp 3700 km lang. Das ist ungefähr soviel wie vom Nordkap bis nach Tarifa in Spanien. Bei soviel Fläche bietet das Land natürlich eine Menge an unterschiedlicher Landschaft. Wüste, Pampa, Regenwälder und dann eine Landschaft, von der man beim ersten Anblick meint, man wäre in der Schweiz. Diese Landschaft ist inmitten von Patagonien in der Gegend von Bariloche. 30 Minuten entfernt dieses Ortes liegt ein Ort namens Llao Llao. Ausgesprochen wird der Ort übrigens “Scha-u scha-u”. Und da haben wir Golf gespielt.

Der Name des Ortes kommt von einem Luxushotel, welches hier 1938 in dieser damals noch unbewohnten, wunderschönen Gegend eröffnet wird. Wenn man dort ist, fühlt man sich in die Alpen versetzt. Das mag auch der Grund sein, warum der Großteil der ersten Einwanderer in der Region aus der Schweiz kamen. Das sieht man heutzutage gelegentlich immer noch in Bariloche. Das 1938 eröffnete Hotel brannte leider 1939 komplett nieder. Wurde aber schnell wieder aufgebaut. Dieses Mal mit einem von Luther Koontz designten 9-Loch Platz direkt am Lake Nahuel Huapi.

Luther Koontz ist übrigens ein amerikanischer Golfplatzbauer, der 1930 zusammen mit Alister MacKenzie nach Argentinien reiste, um den Platz des Jockey Clubs in Buenos Aires zu bauen und danach bis an sein Lebensende in Argentinien blieb. Dort und in den Nachbarländern baute er noch einige andere Golfplätze. Der Platz, den er baute, wurde 1994 auf 9 Loch erweitert. Der Großteil dieser neuen Löcher (3-11) befindet sich heutzutage unterhalb des Hotels, welches ein schönes Motiv für manche Platzfotos bietet.

Der nettere Golfplatz ist für mich der ältere Teil unterhalb des charmanten Clubhauses. Die Löcher 1+2 und 12-18. Hier sind einige sehr nette Löcher dabei. Zum Beispiel die 16. Ein Par 4 bergauf zu einem Grün, welches man von unten nicht einsehen kann. Oder Loch 18. Ein 200 Meter Par 3 bergauf. Vom Abschlag hat man einen sehr schönen Blick auf den wunderschönen Lake Nahuel Huapi. Nach der Runde sollte man sich etwas zu essen oder ein Getränk auf der Terrasse des netten Clubhauses gönnen. Sehr nette Menschen und ein großartiger Blick auf den See und einen Teil des Platzes. Der Platz in Llao Llao gehört für mich weltweit zu den Golfplätzen, die in der landschaftlich schönsten Gegend gelegen sind.

Fazit: Nicht der beste Golfplatz, aber ein tolles Gesamterlebnis

Gespielt am: 18.01.2020

P.S.: Nach der Runde sollte man sich eine Fahrt mit dem Sessellift auf den Campanario Berg gönnen. Das ist mit Sicherheit eine der schönsten Ausblicke der Welt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.