Martin Kaymer nicht mehr exklusiv bei Titleist

Als Titleist in seinem Tourblog die Masters-Spieler auflistete, glänzte Martin Kaymer überraschend durch Abwesenheit. Was wie ein Versehen aussah, hat durchaus einen ernsten Hintergrund, wie mir ein Acushnet-Sprecher per mail mitteilte.


Titleist and Martin Kaymer have agreed to change Martin’s player agreement status from full product line to ball, shoe, and glove only. Per Acushnet Company policy, the specific details of Martin’s agreement will not be released.

Dies erklärt auch, warum Kaymer bei den Übungsrunden wieder mit seinem alten Ping-Rapture-Driver gesehen wurde. Vermutlich wird er auch zu seinen alten Eisen zurückkehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.