New Forest Golf Club

Unsere Bewertung

3 Reisegolfer

Erklärung der Bewertungsskala

England hat im Vergleich zu Deutschland einiges mehr an Golfplätzen zu bieten. Vom Gefühl her hat jede kleine Gemeinde seinen eigenen Golfplatz. Das führt auch dazu, dass es nicht nur viele großartige Plätze gibt, sondern auch viele besondere, bzw. etwas skurrile. Einer von diesen nicht „normalen“ liegt etwas westlich von Southampton im Süden des Landes. Es ist der New Forest Golfclub.

Der New Forest ist das größte zusammenhängende Gebiet in England, in dem kein Ackerbau betrieben wird. Das Gebiet gehört zum Großteil der britischen Krone. Es ist aber auch gleichzeitig ein Nationalpark, in dem die Bewohner besondere Rechte haben. Eines davon ist das weiden lassen von Pferden und Ponys. Die zumeist fehlenden Zäune führen dazu, dass überall Pferde herumlaufen. Auch auf dem einzigen Golfplatz des Gebietes.

Etwas nördlich des größten Ortes des Gebietes und des touristischen Zentrum des New Forest, Lyndhurst, liegt der Platz in einem Waldgebiet. Alles hier ist sehr einfach gestaltet, auch das kleine Clubhaus und das separate Office und der Proshop. Nette Menschen empfangen uns als Besucher sehr herzlich. Auch mit der Startzeit gibt es kein Problem. Die Senioren sind alle durch uns sonst ist, obwohl das Wetter perfekt ist, keiner da an diesem Tag.

Von dem Platz hatte ich ausser die Pferde nicht viel erwartet. Das Routing war recht nett, eine gute Löcher waren auch dabei, aber im ganzen kein Platz, den man besucht, wenn man besondere Plätze spielen möchte. Wenn die Pferde nicht wären… Aber da überhaupt keins. Die ersten Löcher nicht und auch als wir fast alles geschafft hatten, war kein Pferd auf dem Platz zu sehen. Nur ein paar Mal von weiten. Als ich schon fast aufgeben wollte, gäbe es mit einem Mal ein Geräusch hinter meinem Abschlag. Ich dreht mich um und ein hübsches braunes Pferd schlenderte aus einem Gebüsch kommend Richtung Fairway gehend an mir vorbei. Ich war richtig aufgeregt…

Das Tier beachtete mich aber kaum und ging schön langsam in Richtung des 17. Grüns zum Ausgang. Der Platz mag nicht so toll sein, aber ich hatte mein Pferd auf dem Platz. Auf dem Grün von Loch 18 kam dann das nächste Highlight. Ein Schimmel wälzte sich auf dem Grün und störte sich auch gar nicht an unseren Versuchen, den Ball in das Loch zu bekommen. Als ich dann nach der Runde fragte, ab das denn keinen stört, meinte die Managerin, dass sie es sowieso nicht ändern können und dürfen. Die Pferde sind schon immer da und sind geschützt. Und richtig kaputt machen sie den Platz sich nicht.

War mal eine neue Erfahrung, mit Pferden zu spielen. Mit Kühen und Schafen habe ich ja schon gespielt. Mit einem Pferd auf dem Grün putten war mir auch neu. Wenn also jemand der Leser mal in der Nähe ist und einen günstigen netten Platz mit Pferden spielen möchte, der ist hier genau richtig. Und der New Forest Golf Club freut sich über jeden Gast.

Fazit: Wenn man in der Region ist, sollte man den Platz ruhig spielen.

Gespielt am 12.09.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.