Ushuaia Golf Club

Unsere Bewertung

3 Reisegolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Als Golfer hat man ja irgendwie immer Ziele, die man mal besuchen möchte und dort einen besonderen Golfplatz spielen möchte. Bei mir war es schon immer der Wunsch, mal den südlichsten und den nördlichsten Golfplatz der Welt zu spielen. Während einer Reise durch Argentinien und Uruguay kurz vor dem Corona Ausbruch hatte ich endlich die Möglichkeit, den südlichsten Golfplatz der Welt zu spielen. Ushuaia.

Ushuaia ist der südlichste Ort Argentiniens und der mit Abstand größte Ort Feuerlands. Der Ort ist auch der Ausgangspunkt für Kreuzfahrten in die Antarktis und entsprechend besucht von Gästen, die nur einen Tag dort sind. Dementsprechend voll war der Ort tagsüber. Viele der Kreuzfahrtgäste, von denen sehr viele den Feuerland Nationalpark und den Zug am Ende der Welt besuchen, fahren am Ushuaia GC vorbei. Einige besuchten aber auch die Pinguininseln, was wir natürlich auch gemacht haben, wenn wir schon mal dort waren. Wer aber recht wenig Besuch bekommt, ist der Golfplatz.

Der Platz und der Club wurden 1998 gegründet und gebaut. Seit der Zeit ist dort auch der Pro beschäftigt. Guillermo Godoy. Er ist dort Mädchen für alles. Er ist der Pro, er ist der Clubmanager, er betreut den Proshop und macht das Sekretariat. Zudem managt seine Frau noch das Restaurant und kocht dort leckere Empanadas. Und er ist auch noch ein sehr netter Kerl. Wer dort also spielt, sollte ruhig das Gespräch mit ihm suchen.

Den Club kann man nicht mit einem durchschnittlichen Golfclub in Deutschland vergleichen. In Ushuaia gibt es nur 150 Mitglieder. Davon sind 5 Damen. Also ein noch schlechteres Verhältnis als in UK. Die Clubmeisterschaften sind immer im April. In Ushuaia sind die Temperaturen nie über 10°C. Und Regen ist eigentlich der Normalfall. Das Turnier ist also nichts für Weicheier. Dementsprechend schwach ist also die Teilnahme. Laut Guillermo spielen meist nicht mehr als 10 Männer mit.

Der Platz in Ushuaia hat 9 Löcher und erinnerte mich etwas an kleine Plätze in den Highlands von Schottland. Man sollte keine perfekten Fairways erwarten und der Platz entspricht auch vielleicht nicht den Erwartungen, die ein deutscher Urlauber möglicherweise an einen außergewöhnlichen Platz auf Reisen haben könnte. Es ist vieles rudimentär, hat aber viel Charme. Und die Aussichten auf die Bergwelt von Feuerland sind herausragend. Und Zeit für 9 Loch hat man eigentlich immer. Und den nördlichsten Platz der Welt spiele ich auch irgendwann noch mal…

Fazit: Allein wegen der Lage außergewöhnlich

Gespielt am 24.01.2020

Falls jemand dort spielen möchte, kann es nicht schaden, vorher eine kurze e-mail zu senden an: ushuaiagolfclub@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.