Wo man unbedingt noch hin muß!

Tja. Was macht man, wenn man kein Golf spielen kann und ständig darüber nachdenkt, dass es doch bitte bald wieder los geht? Was andere machen, weiß ich nicht genau. Ich schaue, was noch so alles an interessanten Kursen zu entdecken ist. Bulgarien ist gebucht und Sunningdale ist demnächst auch wieder möglich. Da wahrscheinlich in diesem Jahr keine große Golfreise wie z. B. Südafrika ansteht, muß ich natürlich schauen, wo es noch so hingehen könnte.

Nova Scotia ist schon lange auf meiner Liste. Wegen Cabot Links und überhaupt. Die Gegend hat sehr viel zu bieten. Und wer was erleben möchte und nicht nur bei 30° am Strand liegen möchte, der sollte Nova Scotia in Betracht ziehen. Man kann Wale beobachten, Lobster satt essen, Kajak Touren machen, wandern und was weiß ich noch alles… Was für mich aber den entgültigen Ausschlag gab, dort hinzufahren, war der Bericht heute eines „Kollegen“. Der Top 100 Golfer aus den Staaten hat über seine Runde in „Highland Links“ berichtet.

Der Kurs liegt im Cape Breton Nationalpark im Nordosten von Nova Scotia. Also für unsereins am Ende der Welt. Aber wer den Bericht als echter Golfer liest, versteht meine nun verstärkte Sehnsucht nach der Halbinsel. Mal schauen. Vor meiner Silberhochzeit muß ich dort auf jeden Fall mal hin. Mal sehen, wie ich meine Holde davon überzeugen kann. Vielleicht verbindet man die Reise mit dem International Couple Festival auf Prince Edward Island (falls es das dann noch gibt)? Wir werden sehen.

Voller Sehnsucht auf gutes Golfwetter und tolle Plätze.
Euer Reisegolfer

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.